1. Saisonsieg ist eingetütet!

1. Saisonsieg ist eingetütet!

1. Saisonsieg ist eingetütet! FC 07 Heidelsheim 2 – SV Zeutern 2:0 (0:0):

Im 3. Anlauf hat es nun endlich geklappt! Nach einem 0:0-Unentschieden zum Saisonauftakt zuhause gegen den SV 62 Bruchsal und einer 0:1 Auswärtsniederlage zuletzt bei der Spvgg. Oberhausen konnte die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim mit einem verdienten 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen den SV Zeutern den erhofften ersten dreifachen Punktgewinn verbuchen. Allerdings taten sich die Gastgeber vor allem im 1. Durchgang noch recht schwer. Die Gäste waren von Beginn an überaus motiviert und feuerten sich immer wieder gegenseitig an. Heidelsheim bekam zunächst überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel und die flüssigeren Kombinationen zeigte Zeutern. Es entwickelte sich ein interessantes und munteres Spielchen mit Torchancen hüben wie drüben. In der 11. Minute traf Zeuterns Fabian Beigel aus dem Hinterhalt nur das Außengestänge des Tores, ehe Heidelsheims sehr gut aufgelegter Torhüter Philipp Brenz gleich zweimal binnen weniger Sekunden sein ganzes Können gegen Pierre Härzer (17.) und im Nachschuss Driton Uka aufbieten musste, um seine Mannschaft vor einem durchaus möglichen Rückstand zu bewahren. Ein weiterer Schussversuch von Härzer (24.) aus spitzem Winkel, der sich im Strafraum durchgetankt hatte, verfehlte den Pfosten nur um Zentimeter. Erst nach einer halben Stunde konnten die Gastgeber das Heft etwas in die Hand nehmen und der mit aufgerückte FCH-Kapitän Paul Pavlikov traf nach 32 Minuten nur den Pfosten. Den Außenpfosten hatte Andreas Zesinger (22.) zuvor schon mit einem Eckball getroffen, nachdem zuvor SVZ-Keeper Niklas Dreher einen Schuss von Nick Langer gerade noch so zur Ecke klären konnte.  Sechs Minuten vor der Pause steckte Zesinger geschickt durch für Leon Walter, der die Kugel über den heraus eilenden Dreher hob, aber ein Abwehrspieler klärte noch vor der Linie, so dass mit einem leistungsgerechten torlosen Unentschieden die Seiten gewechselt wurden.

In den zweiten 45 Minuten wurden die Platzherren dann aber immer überlegener, während den Gästen anscheinend  mit zunehmender Spieldauer etwas die Puste ausging. Nachdem Langer auf Zuspiel von Zesinger (53.) noch freistehend an Dreher scheiterte, mussten die Einheimischen lange warten, ehe ein Doppelschlag von Langer (78. und 80.) eine in der 2. Halbzeit recht einseitige Partie völlig zu Recht zu Gunsten der Einheimischen entschied, die durch zahlreiche Verletzungen auf Seiten der Gäste immer wieder unterbrochen werden musste. Darunter litt natürlich ganz klar etwas der Spielfluss. Beim 1:0 brachten die Gäste nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte von Fabian Kimmich (in der letzten Saison noch für den SVZ am Ball) das Spielgerät nicht weit genug aus der Gefahrenzone und Langer stand goldrichtig und beim 2:0 hatte Dennis Rommel wunderschön durchgesteckt und Langer traf mit einem trockenen Flachschuss ins lange Eck. Sechs Minuten vor Spielende sah Rommel nach einem Allerweltsfoul an Dreher noch die gelb-rote Karte und muss somit am kommenden Wochenende leider zuschauen. Es war sein erstes Foul im ganzen Spiel und somit eine verdammt harte Entscheidung. Allerdings war seine gelbe Karte im 1. Durchgang nach einem Reklamieren unnötig. Wegen der zahlreichen Unterbrechungen lief bereits die 5. Minute der Nachspielzeit, als sich Brenz nach einem 25m-Schuss von Uka noch einmal auszeichnen konnte. 

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Brenz, Bacher (70. Brunco), Pavlikov, Walter (86. Gattung), Cicak, Rummel (81. Koch), Zesinger, Rommel, Gül, Kimmich, Langer (90.+2 Huber)

Torfolge: 1:0 Nick Langer (78.), 2:0 Nick Langer (80.)