Heftige Auswärtspleite in Heddesheim

Heftige Auswärtspleite in Heddesheim

Heftige Auswärtspleite! FV Fortuna Heddesheim – FC 07 Heidelsheim 6:0 (4:0):

Nach dem Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga hatte die Spielrunde für den FC 07 Heidelsheim eigentlich ganz nach Maß begonnen. Im ersten Saisonheimspiel gab es gleich einen 2:1 Erfolg gegen die Regionalligareserve des FC Astoria Walldorf. Und auch im Verbandspokal hatte sich die Mannschaft von Georg Erceg nach einem klaren 4:1 Erstrundensieg beim Verbandsligaabsteiger ASV Durlach in der zweiten Runde gegen den ambitionierten Oberligisten FC Nöttingen sehr gut aus der Affäre gezogen und war mit einer vermeidbaren 1:2 Niederlage nur knapp gescheitert. Am zweiten Verbandsliga-Spieltag setzte es nun aber beim Titelmitfavoriten und hochgehandelten FV Fortuna Heddesheim eine deutliche und mehr als heftige 0:6 (0:4)-Klatsche und musste dabei reichlich Lehrgeld bezahlen.

Dabei war die Partie für die Heidelsheimer nach einer Viertelstunde praktisch schon so gut wie gelaufen, denn bis dahin führten die Gastgeber fast schon uneinholbar mit 3:0. Heddesheim hatte in der Anfangsphase gegen eine völlig desorientierte Gästedefensive, die so gut wie keine Gegenwehr leistete und jeglichen Kampfeseinsatz vermissen ließ, aber auch leichtes Spiel. Torjäger Muhamed Cihad Ilhan (4.), Yannick Tewelde per Foulelfmeter (8.) sowie der quirlige Außenstürmer Dennis Lodato (14.) hatten den Zweiten der Vorsaison, der erst in den Aufstiegsspielen zur Oberliga am südbadischen Vertreter Freiburger FC deutlich gescheitert war, schon früh klar in Führung gebracht. Davon erholte sich die Gästetruppe nicht mehr und ergab sich seinem Schicksal, auch wenn es die Heddesheimer in der Folgezeit etwas ruhiger angehen ließen. Dadurch ergaben sich für die Gäste durch Ibrahim Ünsal sowie Aushilfskapitän Lukas Durst zumindest zwei Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Erst Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erzielte Ilhan mit dem 4:0 seinen zweiten Treffer des Tages, der nicht sein letzter sein sollte. Der Doppelpack gelang in der 55. Minute auch Lodato, ehe Ilhan mit seinem dritten Tor in der 74. Minute den Endstand herstellte.

Für die Heidelsheimer war die Niederlage beim Meisterschaftsanwärter zwar kein Beinbruch, in der Höhe dürfte die Pleite Trainer Hrvoje-Georg Erceg und seiner Mannschaft aber dennoch zu denken geben, denn so sollte man sich künftig nicht mehr auf dem Spielfeld präsentieren.

Die Chance zur Wiedergutmachung gibt es für die weiterhin stark ersatzgeschwächten Heidelsheimer allerding bereits gleich schon wieder am kommenden Mittwoch im Heimspiel gegen den VfR Mannheim, einem weiteren Titelmitfavoriten, so dass nicht viel Zeit bleibt, die empfindliche Niederlage aufzuarbeiten. Am kommenden Sonntag geht die Reise dann zum FC Zuzenhausen, ein sicherlich nicht ganz so schwieriges Spiel als gegen die übermächtigen Fortunen.  Allerdings gibt es in der Verbandsliga überhaupt keine leichten Spiele. Daher Schwamm drüber über die Auswärtspleite in Heddesheim, es kann eigentlich nur besser werden. Doch hierzu muss man auch entsprechende Gegenwehr leisten, sonst kommt man wohl auch hier mächtig unter die Räder.

Mannschaftsaufstellung FV Fortuna Heddesheim:

Jäger, Mühlbauer, Malanga, Schmidt, Baltaci, Lodato (59. Özdemir), Lerchl, Ilhan (78. Stattmüller), Malchow, Tewelde (74. Noura), Tüting

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Besic, Bortnikov (60. Leibold), Hodecker, Dollinger, Karamanli, Maibrunn (14. Wolf), Ünsal (79. Shema), Durst, Maier, Yurdakul, Yüksel

Torfolge: 1:0 Muhamed Cihad Ilhan (4.), 2:0 Yannick Tewelde (8.), 3:0 Dennis Lodato (14.), 4:0 Muhamed Cihad Ilhan (45.), 5:0 Dennis Lodato (55.), 6:0 Muhamed Cihad Ilhan (74.)

Schiedsrichter: Joshua Zanke aus Neulingen mit seinen beiden Assistenten Florian Kuppinger und Martin Oehme

Zuschauer: 130