Klassenerhalt rückt in immer weitere Ferne!

Klassenerhalt rückt in immer weitere Ferne!

Klassenerhalt rückt in immer weitere Ferne! FC 07 Heidelsheim – TuS Bilfingen 0:3 (0:2):

Die Chancen für den FC 07 Heidelsheim auf den Verbandsligaklassenerhalt sind nach einer deutlichen 0:3 (0:2)-Heimniederlage an Ostermontag gegen den TuS Bilfingen nur noch von theoretischer Natur, während die Gäste, die zuletzt in einem Nachholspiel dem Mitaufsteiger ATSV Mutschelbach ein hochverdientes 1:1 Unentschieden abgetrotzt hatten, diesem Ziel wieder einen weiteren Schritt näher gekommen sind. Im Vorfeld hieß es in den Medien, dass das Duell gegen die Pforzheimer wohl die letzte Chance für die Mannschaft um FCH-Trainer Marcel Martin sein, im Nachhinein muss man jedoch fairerweise eingestehen, dass es mit dem derzeit noch vorhandenen Spielerpersonal einfach nicht reicht. Sicherlich soll dies keine Ausrede sein, aber die Gastgeber mussten mit dem buchstäblich allerletzten Aufgebot antreten. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass Bilfingen, ohne ihren Spielertrainer Dejan Svjetlanovic angetreten, von Beginn an das Heft in die Hand nahm. Besart Krasniqi zielte nach 16 Minuten zwar noch genau auf FC-Torhüter Oliver Nell, doch keine drei Minuten später hieß es Dank gütiger Heidelsheimer Mithilfe 0:1. Dirk Maier verschätzte sich total und traf den aufspringenden Ball nicht. Murat Ertugrul bedankte sich für dieses Geschenk und traf aus spitzem Winkel unhaltbar ins lange Eck. Vier Minuten hätte es eigentlich schon 0:2 heißen müssen. In einen viel zu kurzen Rückpass spritzte der an diesem Tag glücklose TuS-Torjäger Oguzhan Celebi dazwischen, umkurvte Nell, aber Luca Hodecker konnte den schwachen Abschluss aus spitzem Winkel noch problemlos vor der Linie klären. Dennoch erhöhte Bilfingen auf 2:0, allerdings war es dieses Mal ein Geschnek von Schiedsrichter Fatih Kerem Icli. Heidelsheims A-Jugendspieler Fabian Bacher wurde einen halben Meter vor der Strafraumlinie aus kürzester Entfernung mit angelegtem Arm angeschossen, jeder hatte es gesehen, doch der Referee verlegte den Tatort zum Entsetzten aller nach innen und entschied zu Unrecht auf Handelfmeter. Gästekapitän Benjamin Krause ließ sich allerdings nicht zweimal bitten und verwandelte souverän flach ins Eck. Fast wäre Luka Stojic nach einem einfachen Doppelpass mit Celebi (34.) noch das 3:0 geglückt, doch ihm versagten völlig freistehend aus acht Metern die Nerven. Die Einheimischen hatten bis zur Halbzeit keine klare Torchance zu verzeichnen, da in der Offensive wieder einmal die nötige Durchschlagskraft vermisst wurde. Lediglich Einzelaktionen über die Außenbahn des schnellen Mete Yüksel sorgten für etwas Gefahr.

Heidelsheim kam zwar mit etwas mehr Elan aus der Kabine, doch Nico Leibold (48.) und Jannis Fetzner (58.) hatten mit Distanzschüssen einfach kein Glück. Nach genau einer Stunde Spielzeit konnte plötzlich Celebi alleine auf Nell zulaufen, aber Heidelsheims Bester verkürzte hervorragend den Winkel und schnappte auch nach 68 Minuten Krasniqi die Kugel in höchster Not gerade noch so vom Fuß. Kurze Zeit später vertändelte wieder Maier leichtfertig die Kugel, aber Celebi konnte sie erneut nicht im Tor unterbringen. Endgültig entschieden wurde die Partie dann jedoch nach 74 Minuten, als der kurz zuvor eingewechselte Salman Can Torun mit einem schönen Heber aus 22 Metern zentrale Position das 0:3 besorgte. Fast wäre Hodecker drei Minuten vor Spielende noch der 1:3 Ehrentreffer geglückt, wenn nicht TuS-Torhüter Bünyamin Karagöz seinen Kopfball nach einer Fetzner-Flanke von der Linie gekratzt hätte. So aber blieb es beim 0:3 für Bilfingen, denen eine Durchschnittsleitung reichte, um drei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Ligaverbleib einzufahren. Heidelsheim hatte mit dem noch zur Verfügung stehenden Personal leider einfach keine Mittel, um mit einem Sieg nochmals neue berechtigte Hoffnung auf den Klassenerhalt schöpfen zu können.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Nell, Hodecker, Wolf, Bacher (46. Bortnikov), Karamanli, Fetzner, Leibold (72 Eßwein), Ünsal, Maier, Weindel, Yüksel

Mannschaftsaufstellung TuS Bilfingen:

Karagöz, Müller, Reichenbacher, Bozic, Ertugrul (83. Geiger), Krause, Stoitzner, Stojic, Kohlmann (79. Mörgenthaler), Krasniqi (83. Iernutian), Celebi (70. Torun)

Torfolge: 0:1 Murat Ertugrul (19.), 0:2 Benjamin Krause (27., Handelfmeter), 0:3 Salman Can Torun (74.)

Schiedsrichter: Fatih Kerem Icli aus Lauda-Königshofen mit seinen beiden Assistenten Alexander Drach und Furkan Icli

Zuschauer: 185