Last-minute Derbyauswärtserfolg!

Last-minute Derbyauswärtserfolg!

Last-minute Derbyauswärtserfolg! SV Kickers Büchig – FC 07 Heidelsheim 1:2 (0:1):


Die Gastgeber aus Büchig wollten an ihrem 75-jährigen Jubiläumswochenende samstags, es war gleichzeitig auch der Tag der standesamtlichen Trauung von FCH-Vorstand Dennis Rommel und seiner Nina, unbedingt ihren ersten Saisonsieg einfahren. Das Derby begann aber sehr hektisch und die Einheimischen legten in Durchgang eins eine teilweise harte Gangart an den Tag. Doch der FC 07 Heidelsheim hielt gut dagegen und verschaffte sich spielerische Vorteile und war in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft. Nach 13 Minuten verfehlte ein Weitschuss von Sinan-Tugay Sönmez nur knapp das Gehäuse und in der 20. Minute konnte SV-Keeper Yves Betz einen Freistoß von Maurice Mayer gerade noch über den Querbalken lenken. In der 28. Spielminute ließ dann der nicht immer sichere Betz noch leicht von einem eigenen Abwehrspieler bedrängt einen Flankenball fallen. Die Kugel landete direkt vor den Füßen von Mario Milli, dieser wollte den Torhüter umkurven und wurde von ihm von den Beinen geholt. Der junge Schiedsrichter Justin Bechtel zögerte keine Sekunde und zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. FCH-Kapitän Maurice Mayer konnte sicher zur 0:1 Gästeführung verwandeln. Viele gute Heidelsheimer Aktionen liefen über Mayer und auch Resul Oral war sehr agil. So boten sich der Truppe um Trainer Ceyhan Sönmez noch vor der Pause weitere Gelegenheiten, die Führung auszubauen. So scheiterte erneut Sinan Sönmez mit einem Weitschuss und einen schönen Rückpass von Oral setzte Tolga Sönmez aus guter Position über den Kasten, so dass es bei der knappen Halbzeitführung für die Gäste blieb, die eigentlich jedoch deutlicher hätte ausfallen müssen.

Die 2. Hälfte begann etwas ruhiger als der 1. Durchgang und auch Büchig besann sich nun mehr auf seine spielerischen Fähigkeiten. Der FC 07 Heidelsheim verlor etwas den Faden und ließ sich immer mehr hinten reindrücken. Es gab nur wenige Entlastungsangriffe nach vorne, auch wenn Mayer mit einem feinen Heber über den etwas zu weit vor seinem Tor postierten Betz Pech hatte. Nach 55 Minuten parierte der FCH-Torsteher Kevin Hertl einen Freistoß von Büchigs Spielertrainer Benjamin Dauenhauer. In der 68. Minute setzte sich dann Neuzugang Marco-Hakim Haidour über links durch und seine weite Flanke konnte Benny Dauenhauer im Fallen am langen Pfosten zum 1:1 Ausgleich verwandeln; es war die erste gelungene Gastgeberaktion aus dem Spiel heraus. Fortan kam der FCH durch einige Spielerwechsel zwar wieder etwas besser in die Partie, doch gerade vor dem Gehäuse fehlte die letzte Konsequenz. Als sich die meisten bereits mit einem Remis abgefunden hatten fasste sich der erst in der 80. Minute eingewechselte langzeitverletzte Tim Ott zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit ein Herz und zog aus 22 Metern einfach mal ab. Sein verdeckter Flachschuss trudelte vom linken Innenpfosten schließlich zum viel umjubelten 2:1 Gästesieg ins Tornetz.

Aufgrund der 2. Halbzeit hätte Büchig zwar einen Punkt verdient gehabt, doch über die gesamte Spieldauer hinweg gesehen war der Derbysieg des FC 07 Heidelsheim zwar letztendlich etwas glücklich, aber dennoch nicht ganz unverdient.

Nun gilt es natürlich, die Leistung im nächsten Heimspiel gegen den favorisierten TSV Reichenbach zu bestätigen.

Mannschaftsaufstellung SV Kickers Büchig:

Betz, Doll (46. Cukadaroglu), Markovic, Gecaj, Haidour, Egle, N. Koch, Mraz, Kral (80. Steinbrenner), Dauenhauer, D. Koch

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Hertl, Böhm, Milli, Gärtner, S.-T. Sönmez, T. Sönmez (80. Ott), Barak (66. Heinz), Oral (75. Holzinger), Mayer, Al-Mouctar, Slade (66. Shema)

Torfolge: 0:1 Maurice Mayer (28., Foulelfmeter), 1:1 Benjamin Dauenhauer (68.), 1:2 Tim Ott (88.)

Schiedsrichter: Justin Bechtel von der SRVgg. Sinsheim mit seinen beiden Assistenten Fabian Heß und Johannes Dumke

Zuschauer: 170