Lockerer Derbyerfolg!

Lockerer Derbyerfolg!

Lockerer Derbyerfolg! FC 07 Heidelsheim 2 – FC Alem. Obergrombach 4:0 (2:0):

Das Bruchsaler Stadtderby in der Kreisklasse A zwischen dem personell gut besetzten FC 07 Heidelsheim 2 und dem FC Alem. Obergrombach wurde letztendlich zu einer lockeren und klaren Angelegenheit. 4:0 (2:0) hieß es am Ende für die Gastgeber, die durchaus noch hätten höher gewinnen können, doch wieder einmal wurden teilweise sehr gute Einschussmöglichkeiten viel zu einfach und leichtfertig vergeben, während die Gäste über die die gesamte Spielzeit in der Offensive nicht viel zustande brachten, so dass FCH-Keeper Philipp Brenz über weite Strecken einen ruhigen und entspannten Nachmittag verbringen konnte. Auch die früheren Heidelsheimer Patric Gutknecht, Domenico Muto und der eingewechselte Firat Deniz konnten kaum Akzente setzten. Zwei frühe und zwei späte Treffer entschieden das Spiel zugunsten der Einheimischen, die durch den Sieg dem Spitzenreiter FC Weiher, nach vier Spielen immer noch mit einer weißen Weste, in der Tabelle auf Rang zwei weiterhin dicht auf den Fersen bleiben.

Bereits nach 10 Minuten ging Heidelsheim in Führung. Nach einem Getümmel im Strafraum landete der Ball am langen Pfosten bei Andreas Zesinger, der sich vom Fünfmetereck aus nicht zweimal bitten ließ und zum 1:0 einschießen konnte. Nach genau einer Viertelstunde verfehlte David Jerkovic von der Strafraumgrenze nur um Zentimeter den Pfosten, nachdem FCO-Torhüter Sebastian Schneid eine Zesinger-Flanke etwas zu kurz mit den Fäusten abgewehrt hatte. Doch schon in der 17. Minute erhöhte Robin Hiller aus spitzem Winkel mit einem Schuss auf´s kurze Eck auf 2:0, nachdem Driton Shema wunderschön durchgesteckt hatte. Pech hatte Shema nach 26 Minuten, als sich seine noch abgefälschte Direktabnahme aus 20 Metern in letzter Sekunde recht gefährlich über dem Querbalken senkte.

Gleich nach Wiederanpfiff tauchte Hiller frei vor dem Gästetor auf, aber beim Abschluss versprang ihm der etwas Ball. In der 53. Minute musste der FCH ein einziges Mal die Luft anhalten, als Fabian Kimmich 20 Meter vor dem eigenen Kasten viel zu leichtfertig das Spielgerät verlor und sich dadurch FCO-Sturmführer Ali Muhammed Sahin völlig freistehend praktisch die Ecke aussuchen konnte, doch er ballerte die Kugel aus fünf Metern in den sonnenüberfluteten Himmel. Nach knapp einer Stunde zielte Gästespielertrainer Deniz Topcu aus dem Hinterhalt am Gehäuse vorbei. Das war es allerdings auch schon mit Torchancen für die Alemannen, denn Heidelsheim nahm fortan das Heft wieder in die Hand, doch irgendwie fehlte an diesem Tag bei zahlreichen Aktionen die letzte nötigte Konsequenz, obwohl Chancen da waren, das Ergebnis weiter auszubauen. Und so dauerte es bis zur 86. Minute, ehe erneut Zesinger nach einem feinen Gassenball von Dennis Rommel auf 3:0 erhöhte. Sekunden vor dem Abpfiff setzte Tim Zimmermann, der bereits nach 33 Minuten für den leider verletzten Leon Walter eingewechselt werden musste, aus kurzer Entfernung in einer ziemlich einseitigen Begegnung schließlich den Schlusspunkt zum 4:0 Endstand, nachdem er fünf Minuten zuvor aus drei Metern ohne Gegenwehr knapp am Pfosten vorbeigezielt hatte.

Unterm Strich geht der klare Sieg selbst in dieser Höhe in Ordnung, doch gab es zwischendurch auch einigen Leerlauf. Den Gegner hatte man zwar nicht unterschätzt und auch nicht auf die leichte Schulter genommen, aber irgendwie gab es zu wenige durchdachte Aktionen, so dass es vor allem in den zweiten 45 Minuten eine teilweise zähe Angelegenheit war.

Unsere 1. Mannschaft war an diesem Wochenende in der Landesliga Mittelbaden übrigens spielfrei.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Brenz, Bacher, Wolf, Jerkovic (68. Gül), Shema, Kimmich, Rommel (88. Koch), Walter (33. T. Zimmermann), Zesinger, Hiller (74. Rummel), N. Langer

Torfolge: 1:0 Andreas Zesinger (10.), 2:0 Robin Hiller (17.), 3:0 Andreas Zesinger (86.), 4:0 Tim Zimmermann (90.)