Weitere vermeidbare Auswärtsniederlage!

Weitere vermeidbare Auswärtsniederlage!

Weitere vermeidbare Auswärtsniederlage! FC Germania Untergrombach – FC 07 Heidelsheim II 2:1 (1:0):

Auch im dritten Anlauf auf fremdem Terrain konnte sich unsere 2.Mannschaft nicht über einen Punkterfolg freuen. Dabei war insbesondere aufgrund einer engagierten Leistung und einem deutlichen Chancenplus beim Gastspiel in Untergrombach mindestens ein Punkt drin. Im Kreispokal konnte man die Germanen auf eigenem Terrain noch mit 3:0 besiegen. Dass man letztendlich wieder mit leeren Händen dasteht, muss man sich aber leider selbst zuschreiben, denn sowohl einfache Gegentore, als auch eine mangelhafte Chancenverwertung machten es den Hausherren letztendlich leicht, einen Heimsieg einzustreichen.

Heidelsheim startete bereits unglücklich in die Partie. Denn quasi mit dem ersten Torschuss der Begegnung stand es auch schon 1:0 für die Hausherren. Einen langen Ball von Martin Krieger nahm Marius Wäckerle auf links mustergültig mit und bediente mit einer scharfen Hereingabe im Zentrum den eingelaufenen Kapitän Simon Gaag. Dieser hatte dann wenig Mühe, den Ball mit einem satten Schuss ins kurze Eck vorbei an Torwart Philipp Brenz zu schieben. Nach dieser kalten Dusche waren es allerdings die Gäste, die das Spiel in die Hand nahmen. Insbesondere durch ein aggressives Pressing konnte man den Gegner immer wieder zu Fehlern zwingen und somit eine Reihe guter Torchancen erarbeiten. Doch leider wollte der Ball einfach nicht über die Linie und so verpufften die Torchancen, unter anderem für Dennis Gül, Domagoj Popovic und Dennis Rommel und es ging mit einer aus Gastgebersicht wohl ziemlich glücklichen 1:0 Führung in die Pause.  

Für die zweite Hälfte hatten sich die Gäste dann viel vorgenommen, wurden jedoch gleich wieder kalt erwischt. Einen harmlosen Freistoß konnte der kurz zuvor für den verletzten Brenz eingewechselte Torhüter Mirko Bauer nur noch an die Latte lenken, von wo aus der Ball in die Mitte und direkt auf die Brust des freistehenden  Krieger fiel, der die Kugel nur noch über die Linie drücken musste. Es war erst der 2. Torschuss der Hausherren. Wenige Minuten später war es dann Andreas Zesinger, der die Gäste nach Zuspiel von Gül mit seinem platzierten Linksschuss mit dem 2:1 Anschlusstreffer wieder in die Partie zurück brachte. Leider konnte man allerdings in der Schlussphase nur noch wenig Gefahr auf das Tor des Stadtrivalen entwickeln, so dass es bei einer bitteren und unglücklichen 2:1 Auswärtsniederlage blieb.

Leider konnte man sich also wieder nicht für eine gute Leistung belohnen, was insbesondere aufgrund einer eigentlich guten Mannschaftsleistung schade ist. Nicht unerwähnt bleiben soll jedoch die Leistung des Unparteiischen Heiko Mehl, der in einem eigentlich sehr fairen Spiel zwischen zwei gut aufspielenden Teams immer wieder sein äußerstes Tat, um mit beiderseitig unverständlichen Fehlentscheidungen und seinem sehr fragwürdigen Umgang mit den Spielern auf dem Feld, ständig im Mittelpunkt zu stehen. Dies soll aber sicherlich nicht der Grund für die Heidelsheimer Auswärtsniederlage sein, sondern nur eine bedauernswerte Randnotiz, sahen die Zuschauer in Untergrombach doch ein ansonsten sehr ansehnliches A-Klassen Spiel.

Am kommenden Sonntag heißt es nun wieder Heimspiel und durch die neuerliche Auswärtsniederlage sollte gegen den freiwilligen Kreisligaabsteiger VfR Rheinsheim unbedingt wieder ein Heimdreier her. Dieser sollte mit einer vergleichbaren Leistung, jedoch einer deutlich besseren Chancenverwertung und etwas mehr Fortune in der Defensive aber auch drin sein.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim II:

Philipp Brenz (45. Mirko Bauer), Paul Pavlikov, Fabian Kimmich, Björn Rummel, Hendrik Lichtner (55. Dennis Riffel), Andreas Zesinger, Simon Hochstuhl, Leon Walter, Dennis Gül, Dennis Rommel (70. Nikolai Koch), Domagoj Popovic (88. Christoph Höchsmann)

Torfolge: 1:0 Simon Gaag (5.),  2:0 Martin Krieger (46.), 2:1 Andreas Zesinger (60.)