1. Saisonsieg eingetütet!

1. Saisonsieg eingetütet!

1. Saisonsieg eingetütet! SV Huchenfeld – FC 07 Heidelsheim 1:3 (0:2):

Am 7. Spieltag der Landesligasaison 2020/21 hat es nun endlich geklappt und mit einem 3:1 (2:0)-Auswärtserfolg beim Aufsteiger SV Huchenfeld konnte eine wahnsinnig lange Durststrecke beendet werden. Der ganzen Heidelsheimer Mannschaft samt Betreuerstab war die Erleichterung und Freude nach 90 intensiven Minuten anzumerken und der neue FCH-Trainer Ceyhan Sönmez, der erst am vergangenen Donnerstag für die bis dahin Glück und erfolglosen Milan Spoljar und Markus Höchsmann das Traineramt übernommen hatte, durfte einen Einstand nach Maß feiern. Garant für den 1. Saisonsieg war jedoch eine geschlossene, disziplinierte Mannschaftsleistung sowie eine tolle Einstellung eines jeden Einzelnen.

Innerhalb des Teams gab es einige Umstellungen und die Gäste erwischte auf dem kleinen, engen und unebenen Platz einen Auftakt nach Maß. Bereits in der 4. Minute nämlich fälschte Julian Krebiehl einen 20m-Freistoß von Serdar Yurdakul noch leicht zum 0:1 unglücklich ins eigene Tor ab und keine 80 Sekunden später vollendete Neuzugang Philipp Egle eine schöne Hereingabe von Robin Hiller, der sich wunderbar über rechts durchgesetzt hatte, zum 0:2. Für den zuletzt doch schwer gebeutelten FCH also einmal ein ganz seltenes ungewohntes Bild. Fortan kam vorübergehend, meist durch die zahlreichen Huchenfelder Zuschauer verursacht, immer wieder Hektik auf und die Stimmung auf dem Platz war ziemlich aufgeheizt. Doch das Tabellenschlusslicht ließ sich hiervon nicht anstecken und hätte nach 38 Minuten eigentlich auf 0:3 erhöhen müssen. Tolga Sönmez schüttelte über links gleich drei Gegenspieler ab, aber Enis Qollaku zielte aus fünf Metern völlig freistehend genau auf SV-Torhüter David Dittrich. Einen Bärendienst erwies seinem Team dann kurz vor dem Halbzeitpfiff Huchenfelds Valery Heydt, der wegen Spielerbeleidigung die rote Karte zu sehen bekam.

Zu Beginn des 2. Durchgangs blieb Heidelsheim weiter tonangebend, vergab jedoch gleich mehrmals die Möglichkeit, das Ergebnis weiter auszubauen. Egle (48.) sowie zweimal Yannick Knopf (51. und 52.) vergaben viel leichtfertig das wohl erlösende und vorentscheidende 0:3. Und so etwas rächt sich im Fußball meistens, so auch an diesem Tag, denn nach einer langen Ecke auf den 2. Pfosten und einer Kopfballhereingabe von Philipp Seiter musste Christopher Dittrich aus kürzester Entfernung nur noch den Kopf hinhalten und es stand plötzlich nur noch 1:2. Doch die Gäste hatten die passende Antwort parat, denn bereits in der 59. Minute stellte der zweite FCH-Neuzugang Knopf auf Zuspiel des kurz zuvor eingewechselten Driton Shema den alten 2-Tore Abstand wieder her. In der Folgezeit kontrollierte der FCH gegen dezimierte Platzherren Ball und Gegner, verpasste allerdings in der Schlussphase durch einige Unkonzentriertheiten ein durchaus höheres Ergebnis. Der SV Huchenfeld, der ohne Torjäger Joao Paulo Tardelli Rancano Rosa angetreten war,  hatte nichts mehr entgegenzusetzen und verlor in der 68. Minute nach einer Unsportlichkeit auch noch Marc Günther mit gelb-rot.

Der Gästesieg geht dank einer einwandfreien kämpferischen Einstellung sowie des größeren Willens vollauf in Ordnung, Heidelsheim zeigte jedenfalls eine Reaktion und legte eine ganz andere Körpersprache auf den Platz. Durch den Erfolg konnte der Abstand zum unteren Tabellenmittelfeld wieder hergestellt werden und die Mannschaften sind jedenfalls enger zusammengerückt. Doch ist der dreifache Punktgewinn nur wenig wert, wenn man nicht am kommenden Samstag beim schweren Heimspiel gegen den ATSV Mutschelbach 2 zumindest mit einem Punktgewinn nachlegt. Der Anfang wurde an Kirchweih jedenfalls mal gemacht und so muss es jetzt weitergehen.

Einen kleinen Wehrmutstropfen gab es dann aber doch noch, denn kurz vor Spielende blieb Heidelsheims eingewechselter Youngster Fabian Bacher bei einem Zweikampf mit dem Fuß im Rasen hängen. Hoffen wir, dass es nichts schlimmeres ist. Kopf hoch Fabian, Du schaffst das!

Mannschaftsaufstellung SV Huchenfeld:

D. Dittrich, Günther, Zachmann, C. Dittrich (84. Weber), T. Bozkaya, Azemi, Fuhrmann (75. Gargiulo). Seiter (78. Schneider), Heydt, Krebiehl, Disterhoft (78. Dußling)

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Gick, Wolf, Maier, Yurdakul, S..-T. Sönmez (78. Bacher), Gärtner, E. Qollaku (87. Langer), Knopf, Egle (80. G. Qollaku), T. Sönmez, Hiller (58. Shema)

Torfolge: 0:1 Julian Krebiehl (4., Eigentor), 0:2 Philipp Egle (5.), 1:2 Christopher Dittrich (55.), 1:3 Yannick Knopf (59.)

Schiedsrichter: Christian Scharun aus Karlsruhe mit seiner Assistentin Franziska Vögele und seinem Assistenten Denis Meyer

Zuschauer: 220