Dritte Niederlage in Folge!

Dritte Niederlage in Folge!

Dritte Niederlage in Folge! FV Ettlingenweier – FC 07 Heidelsheim 4:0 (2:0):

Die Formkurve des FC 07 Heidelsheim zeigt nach der dritten Partie in Folge ohne Punktgewinn in deutlich nach unten, während der FV Ettlingenweier mit einem klaren und letztendlich ungefährdeten 4:0 (2:0) -Heimerfolg eindrucksvoll Revanche für die 1:4-Niederlage aus dem Vorspiel nehmen konnte. Nur gut, dass es bis zu den Abstiegsplätzen immer noch 12 Punkte sind, doch muss die Mannschaft um FCH-Trainer Ceyhan Sönmez fortan den Blick wieder ganz klar nach unten richten.

Dabei erwischten die Gastgeber einen Auftakt nach Maß, denn bereits in der 6. Minute landete der Ball zum ersten Mal im Heidelsheimer Kasten. Nach einem unnötigen Foulspiel von Enis Qollaku flog das Spielgerät in den Strafraum, die Gästeabwehr war wohl noch im Tiefschlaf und so konnte FVE-Kapitän Sebastian Kantz aus nahezu 14 Metern zum 1:0 einköpfen. Fortan war es ein gegenseitiges Abtasten, ehe der bereits in der 16. Minute für Marius Mößner eingewechselte Timo Bauer auf 2:0 erhöhte. Vorangegangen waren zwei bis drei kurze Pässe im Strafraum, ehe Bauer aus dem Gewühl traf. Die Gäste waren in der Schlussviertelstunde der 1. Halbzeit zwar bemüht und es gab auch einige vielversprechende Standardsituationen, die jedoch völlig wirkungslos blieben und meist schon im Ansatz verpufften.

Sönmez versuchte es mit Beginn des 2. Durchgangs mit zwei neuen jungen Kräften, doch auch in der Folgezeit blieb Heidelsheim vor allem in der Offensive viel zu harmlos und vor allem die Laufbereitschaft ließ sehr zu wünschen übrig. Als dann auch noch Sinan-Tugay Sönmez in der 67. Minute nach einer Notbremse gegen den frei durchgebrochenen Clemens Weber die rote Karte zu sehen bekam schwammen die Felle auf FCH-Seite langsam davon, zumal die beiden Angreifer auf Seiten von Ettlingenweier, Weber und Simon Reiß in Überzahl vorne weiterhin ordentlich Betrieb machten. Die logische Konsequenz war das 3:0 und 4:0 in der Schlussphase. Beide Treffer gingen wiederum auf das Konto von Bauer (80., 84.). Kurz vor Spielende überschlugen sich dann die Ereignisse, als die beiden Einwechselspieler, Tobias Kraut auf Seiten von Ettlingenweier sowie der Heidelsheimer Granit Qollaku nach einer Rudelbildung ebenfalls noch den roten Karton zu sehen bekam. Am Ende stand also eine völlig verdiente Niederlage gegen einen Gegner, der in allen Belangen überlegen war. Die Gäste fielen einmal mehr nur durch Disziplinlosigkeiten auf und hatten während der gesamten Spielzeit nicht eine nennenswerte Torchance, so dass die 4:0-Schlappe vollauf in Ordnung geht.

Mannschaftsaufstellung FV Ettlingenweier:

Vogel, Aleksov, Revfi (86. Dirscherl), Seyfert, Reiß (86. Kraut), Weber, Schwarzbäcker, Günther, Kantz, Mößner (16. Bauer), Schneider (80. Eifert)

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Meinzer, Gärtner, Shema (80. Brüstle), Ott, T. Sönmez, E. Qollaku, Imhof (67. G. Qollaku), Hiller, S.-T. Sönmez, Maier (46. Esen), Palma-Meinzer (46. Beer)

Torfolge: 1:0 Sebastian Kantz (6.), 2:0, 3:0, 4:0 ‚Timo Bauer (29., 80., 84.)

Schiedsrichter: Nico Jacob mit seinen beiden Assistenten Raul Steigerwald und Marius Clauss

Zuschauer: 125