Extrem bittere Niederlage gegen Tabellenführer nach Doppelschlag in der Nachspielzeit!

Extrem bittere Niederlage gegen Tabellenführer nach Doppelschlag in der Nachspielzeit!

Extrem bittere Niederlage gegen Tabellenführer nach Doppelschlag in der Nachspielzeit! FC 07 Heidelsheim – TSV 05 Reichenbach 0:2 (0:0):

Fußball ist normalerweise die schönste Nebensache der Welt, kann aber manchmal auch so richtig brutal sein. Dies bekam der FC 07 Heidelsheim im Heimspiel gegen den Tabellenführer TSV 05 Reichenbach deutlich zu spüren, denn über die regulären 90 Minuten bot man den favorisierten Gästen einen tollen intensiven Kampf und es sah nach einem leistungsgerechten torlosen Unentschieden aus, ehe ein Doppelschlag in der Nachspielzeit des erst in der 85. Minute eingewechselten Julius Weiß eine lange Zeit ausgeglichene Partie doch noch mit 0:2 (0:0) zugunsten der Waldbronner entschied.

Die Zuschauer sahen im Kraichgaustadion lange Zeit ein zähes Spiel mit wenigen Torchancen auf beide Seiten. Die erste klare hatten die Reichenbacher und diese hätte eigentlich schon die frühe Führung bedeuten müssen, aber der pfeilschnelle Sandor Belvari scheiterte bereits in der 6. Minute aus kurzer Entfernung an FCH-Torsteher Luca Meinzer, der mit einer tollen Fußabwehr das 0:1 verhindern konnte. Die technisch versierten Gäste hatten in der Folgezeit zwar ein leichtes spielerisches Übergewicht zu verzeichnen, aber so richtig gefährlich wurde es vor dem Heidelsheimer Tor nicht wirklich, da die Einheimischen energisch dagegenhielten. Erst zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff hatte Nils Musler noch eine Möglichkeit, aber er zielte nach einer weiten Hereingabe von Manuel Steigleder aus 10 Metern genau in die fangbereiten Arme von Meinzer.

Im 2. Durchgang forderten Reichenbach des Öfteren provokativ einen Strafstoß, erstmals gleich nach Wiederbeginn nach einem angeblichen Foulspiel an Marlon Klaus, aber zum Glück fiel Schiedsrichter Armin Senger in den kompletten zweiten 45 Minuten nicht auf die wiederholten Schauspieleinlagen hinein. Heidelsheim war nun etwas besser in der Partie und nach 58 Minuten hatte Resul Oral nach einem schnellen Antritt das 1:0 auf dem Schlappen, doch TSV-Torhüter und Kapitän Dennis Beisser war bei Orals Schuss vom 5m-Eck mit einem Blitzreflex zur Stelle. Reichenbach versuchte es häufig aus der Distanz, aber Meinzer war damit nicht zu überwinden. So war er in der 62. Minute gegen Musler zur Stelle, ehe er fünf Minuten später gegen den mitaufgerückten Innenverteidiger Hagen Essig im Nachfassen klären konnte und in der 76. Minute krachte ein 20m-Schuss von Klaus gegen den Querbalken.

Alles deutete also auf ein torloses Remis hin, ehe in der Nachspielzeit der große Auftritt des erst kurz vor Spielende eingewechselten Weiß kam, der mit einem Doppelschlag sämtliche Heidelsheimer Hoffnungen auf einen Teilerfolg, der nicht ganz unverdient gewesen wäre, zunichtemachte und dem TSV Reichenbach drei glückliche Punkte bescherte. Das 0:1 in der 92. Minute war eine Co-Produktion zweiter Einwechselspieler. Heidelsheim bekam den Ball nicht hinten raus, Diego Arnejo Calvino legte mit der Brust ab für Weiß, der das Ding mit einem Sonntagsschuss volley und unhaltbar aus 20 Metern im Torwinkel versenkte und beim Treffer zum 0:2 Endstand in der 94. Minute musste Weiß nur noch ins leere verwaiste Tor einschieben, nachdem Meinzer bei der letzten Offensivaktion, einem Eckball, verständlicherweise mit nach vorne geeilt war. Die Begegnung wurde anschließend erst gar nicht mehr angepfiffen.

Trotz der zwei späten Gegentreffer verlangten die Heidelsheimer dem Ligaprimus wirklich alles ab und konnten somit nach dem Schlusspfiff erhobenen Hauptes den Platz verlassen. Es waren unterm Strich nur Kleinigkeiten, die das Spiel zugunsten der Reichenbacher entschieden haben, dabei war man so nahe an einer Überraschung. Wirklich schade!

Weiter geht es für die Mannen um Trainer Ceyhan Sönmez am kommenden Sonntag, 25.09.2022, 15:00 Uhr mit dem schweren Auswärtsspiel beim FC Nöttingen 2.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Meinzer, Böhm, Gärtner (90.+3 Imhof), Shema, Mayer, Oral, S.-T. Sönmez, Al-Mouctar (82. Heinz), Bayrak (80. Esen), Milli, Slade (75. Holzinger)

Mannschaftsaufstellung TSV 05 Reichenbach:

Beisser, Rabsteyn, Rosenthal, Musler, Essig, Scherer (90.+3 Vargas), Kotry (70. Schales), Klaus (85. Weiß), Belvari, Steigleder, Esswein (70. Arnejo Calvino)

Torfolge: 0:1 Julius Weiß (90.+2), 0:2 Julius Weiß (90.+4)

Schiedsrichter: Armin Senger von der SRVgg. Pforzheim mit seiner Assistentin Marina Perovic und seinem Assistenten Leon Bischof

Zuschauer: 140