Extrem bittere Niederlage in buchstäblich letzter Sekunde!

Extrem bittere Niederlage in buchstäblich letzter Sekunde!

Extrem bittere Niederlage in buchstäblich letzter Sekunde! 1. FC 08 Birkenfeld – FC 07 Heidelsheim 4:3 (2:2):

In einem Flutlichtspiel an einem Mittwochabend (es war ein ganz normaler Spieltag) musste der FC 07 Heidelsheim beim Tabellendritten 1. FC 08 Birkenfeld in buchstäblich letzter Sekunde eine bittere 3:4 (2:2)-Auswärtsniederlage hinnehmen und somit die Abstiegsplätze weiterhin im Auge behalten. Doch hat sich durch die späte Niederlage an der Tabellenkonstellation zum Glück nichts verändert, denn der Drittletzte FC Neureut verlor knapp mit 0:1 beim 1. FC Ersingen und der Viertletzte FV Hambrücken war spielfrei, so dass der Vorsprung  zu den gefährdeten Regionen weiterhin sieben Punkte beträgt. Am kommenden Sonntag empfängt die Truppe um Trainer Ceyhan Sönmez nun den Tabellenletzten aus Büchenbronn. Sicherlich eine ganz wichtige, zugleich aber auch extrem schwierige Begegnung, bei der die Heidelsheimer unbedingt die drei Punkte im Kraichgaustadion behalten sollten. Letztendlich egal wie, um vorübergehend wieder etwas durchatmen zu können.

Schon das Vorspiel gegen Birkenfeld war ein Spektakel, als die Kraichgauelf gegen die favorisierten Gäste einen 0:2 Rückstand im 2. Spielabschnitt noch in einen 5:3 Erfolg umbiegen konnte. Und auch das Rückspiel gingen beide Kontrahenten auf dem Kunstrasen von Beginn an mit offenem Visier an. Leider konnten sich die ersatzgeschwächten Heidelsheimer trotz einer über weite Strecken sehr guten, engagierten und disziplinierten Vorstellung nicht mit einem verdienten Überraschungspunktgewinn belohnen, selbst drei Führungen sollten hierfür nicht ausreichen. Enis Qollaku (17. und 30.) brachte die Gäste gleich zweimal in der ersten Halbzeit in Führung, Birkenfeld glich jedoch durch Luis Mayer sowie Torjäger Alex Jawo per Strafstoß jeweils binnen kurzer Zeit aus. Nachdem Yannick Peter Knopf (48.) seine Farben gleich nach Wiederbeginn zum dritten Mal auf die vermeintliche Siegerstraße brachte, egalisierte wiederum Jawo (58.). Ein unglückliches Eigentor spät in der Nachspielzeit (90.+4) durch Innenverteidiger Sven Palma-Meinzer beendete dann aber ein wirklich bitteres Gastspiel für die Sönmez-Elf. Heidelsheim war nämlich über 90 Minuten mindestens ebenbürtig und hätte an diesem tristen Mittwochabend unter Flutlicht zumindest einen Zähler mehr als verdient gehabt. Schade, dass es hierfür trotz dreimaliger Führung nicht ausreichen sollte.

Mannschaftsaufstellung 1. FC 08 Birkenfeld:

Kraft, Stojic, Tuzluca (79. Schröder), Jawo, Mayer (70. Anic), Reule (79. Uzun), Krämer, Faas, Surgota, Stoffel, Stoljar

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Hertl, Shema (62. Esen), Ott (85. Beer), T. Sönmez (90.+1 Brüstle), E. Qollaku, Imhof, N. Langer, Maier, Knopf, Aksu, Palma-Meinzer

Torfolge: 0:1 Enis Qollaku (17.), 1:1 Luis Mayer (27.), 1:2 Enis Qollaku (30.), 2:2 Alex Jawo (33., Strafstoßtor), 2:3 Yannick Peter Knopf (48.), 3:3 Alex Jawo (58.), 4:3 Sven Palma-Meinzer (90.+4, Eigentor)

Schiedsrichter: Tom Kimmig vom Karlsruher SC mit seiner Assistentin Nadine Rollert und seinem Assistenten Boris Karge

Zuschauer: 100