Heidelsheim kann seine Erfolgsserie weiter ausbauen!

Heidelsheim kann seine Erfolgsserie weiter ausbauen!

Heidelsheim kann seine Erfolgsserie weiter ausbauen! VfB 05 Knielingen – FC 07 Heidelsheim 2:4 (0:2):

Mit dem dritten Sieg bei einem Unentschieden in den letzten vier Partien nach davor sechs sieglosen Partien konnte der FC 07 Heidelsheim durch einen letztendlich ungefährdeten 2:4 (0:2)-Auswärtssieg beim VfB Knielingen weiter Boden gut machen und rangiert vor dem letzten Vorrundenspiel zuhause gegen den ambitionierten Lokalrivalen FC Östringen sowohl mit einem ausgeglichenen Punktekonto als auch Torverhältnis auf dem 11. Tabellenplatz. Der Abstand zum Relegationsplatz 13, den aktuell der VfB Knielingen innehat beträgt aktuell schon neun Punkte, während es zum Tabellenfünften FC Nöttingen 2 nur vier Punkte sind.

Heidelsheim war in Karlsruhe von Beginn an tonangebend und die klar bessere Mannschaft, schaffte es aber in den ersten 20 Minuten nicht, die deutliche Überlegenheit in Tore umzumünzen. Danach verflachte die Partie aber zusehends und es gab hüben wie drüben außer ein paar Nicklichkeiten im Mittelfeld keine nennenswerten Tormöglichkeiten. Dies sollte sich jedoch noch vor dem Pausenpfiff ändern, denn Driton Shema schaffte in der 43. Minute endlich den lang ersehnten Führungstreffer für die Gäste. Ein weiter Ball aus dem Abwehrzentrum wurde von Mohamed Al-Mouctar verlängert und Shema traf aus 12 Metern halbreche Position zum 0:1. Und es sollte für Heidelsheim noch besser kommen, denn in der 2. Minute der Nachspielzeit in Hälfte eins konnte Mannschaftskapitän Maurice Mayer sogar noch auf 0:2 erhöhen. Dabei ließ er den Ball wunderschön mit der Brust abtropfen und traf anschließend per Volleyschuss. Luca Meinzer im Heidelsheimer Tor wurde bis dahin nicht einmal ernsthaft geprüft.

Die Truppe um FCH-Trainer Ceyhan Sönmez blieb auch in den zweiten 45 Minuten überlegen und nach etwas mehr als einer Stunde erzielte Sturmführer Al-Mouctar nach feiner Vorarbeit von Mayer das 0:3, ehe Al-Mouctar mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag nach 74. Minuten mit dem 0:4 sogar noch einen drauflegte. Dieses Mal profitierte er von einer schönen Hereingabe von Yannick Peter Knopf über links. Doch wieder einmal schafften es die Heidelsheimer nicht, ohne Gegentor zu bleiben und so waren die zwei Knielinger Treffer in der Schlussphase umso ärgerlicher. Auf der einen Seite verpasste Tim Ott die große Möglichkeit zum 0:5 und im Gegenzug fangen sich die Gäste nach einem Konter durch Max Grether das 1:4 (84.) ein, ehe keine 120 Sekunden später David Prütting weitere Ergebniskosmetik betrieb und zum 2:4 Endstand traf.

Heidelsheim war in dieser Begegnung so überlegen wie schon lange nicht mehr und hätte eigentlich einem klaren Sieg entgegensteuern müssen, ehe man in den letzten 10 Minuten, wohl auch bedingt durch einige Auswechslungen, etwas von der Rolle war und sich leider wieder der Bruder Leichtsinn einschlich, was jedoch zum Glück keine Auswirkungen mehr hatte und somit die Freude nur leicht trüben konnte.

Am kommenden Sonntag, 20.11.2022, 14:30 Uhr wartet nun zum Vorrundenabschluss im Kraichgaustadion mit dem FC Östringen wie gesagt nochmals ein richtig fettes Brett und es bleibt zu hoffen, dass man die favorisierten Gäste um Trainer Mirko Schneider vielleicht etwas ärgern kann.

Mannschaftsaufstellung VfB 05 Knielingen:

Schanz, Metz, Stumpf (46. Baumhackl), Pavlov, Kosic (69. Genc), Grether, Basibüyük (69. Sonkeng), Wolf (46. Sabadisch), Prütting, Kamara, Hübner

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Meinzer, Böhm, Gärtner, Shema (65. Bayrak), Mayer, Ott, T. Sönmez, S.-T. Sönmez (65. Heinz), Knopf, Al-Mouctar (77. Esen), Milli (77. Slade)

Torfolge: 0:1 Driton Shema (43.), 0:2 Maurice Mayer (45.+2), 0:3 Mohamed Al-Mouctar (63.), 0:4 Mohamed Al-Mouctar (74.), 1:4 Max Grether (84.), 2:4 David Prütting (86.)

Schiedsrichter: Paul Bickel von der SRVgg. Pforzheim mit seinen beiden Assistenten Vincent Becker und Yannick Preuß

Zuschauer: 100