Klare Fehlentscheidungen der Unparteiischen bringen die Gastgeber auf die Siegerstraße!

Klare Fehlentscheidungen der Unparteiischen bringen die Gastgeber auf die Siegerstraße!

Klare Fehlentscheidungen der Unparteiischen bringen die Gastgeber auf die Siegerstraße! 1. FC Ersingen – FC 07 Heidelsheim 4:1 (2:0):

Eigentlich wollte der FC 07 Heidelsheim nach zuletzt zwei sieglosen Partien mit einem Auswärtssieg in Ersingen wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Doch aus diesem Vorhaben wurde bei extrem warmen Temperaturen auf einem sehr schlechten Rasen leider nichts, denn am Ende hieß es 4:1 für die Gastgeber. Allerdings wurden die Gäste im 1. Spielabschnitt durch zwei fatale Fehlentscheidungen des Unparteiischenteams, an der Spitze Schiedsrichterin Evelyn Holtkamp aus Mannheim, klar benachteiligt. Nach einem 0:2 Rückstand zur Pause war Heidelsheim mental derart angenockt und nicht mehr in der Lage, der Begegnung in den zweiten 45 Minuten nochmals eine Wende geben zu können.

Doch alles schön der Reihe nach: Heidelsheim war in der Anfangsviertelstunde das klar bessere Team und ging bereits in der 7. Minute mit 1:0 Führung, dachten zumindest viele. Ein Freistoß von FCH-Kapitän Dirk Maier fast von der Torauslinie trudelte an Freund und Feind vorbei, ohne dass noch ein anderer Spieler den Ball berührte, ins lange Toreck. Allerdings hob der Assistent an der Seitenlinie völlig zu Unrecht die Fahne, weil er der Ansicht war, es wäre noch ein Gästespieler am Ball gewesen und somit wurde also auf Abseits entschieden; die erste Fehlentscheidung. Wie aus dem Nichts gingen die Einheimischen dann in Minute achtzehn mit 1:0 in Führung. Ein Einwurf wurde schnell weitergeleitet, die FC-Defensive schlief leider den Schlaf des Gerechten, Dennis Bechtold-Herzog konnte sich blitzschnell drehen und sein satter Rechtsschuss landete unhaltbar im langen Eck. Es folgte die skandalöse 38. Minute. Sinan-Tugay Sönmez wollte aus der eigenen Hälfte einen Freistoß ausführen. Der zuvor bereits verwarnte Yannick Schöninger wurde höflich gebeten, das Spielgerät freizugeben, tat dies aber nicht, sondern hielt den Fuß rein und blockierte somit die Ausführung. Alle dachten, es gäbe Wiederholung, doch Holtkamp ließ unverständlicherweise einfach weiterlaufen, so dass Sturmtank Kevin Geiger die Gunst der Stunde nutzen konnte, um alleine auf das Tor zu laufen und problemlos zum 2:0 zu vollenden. Wir erinnern uns, dass Enis Qollaku in der Vorwoche für die gleiche Aktion die gelb-rote Karte zu sehen bekam, wie schnell sich die Zeiten in der Regelkunde doch ändern können. Nur schade, dass die Unparteiischen nach längerer Beratung ihren kapitalen Fehler nicht zugaben. Danach gab es natürlich verständlicherweise einige Tumulte und sämtliche aufgeregte Gästespieler samt Trainer und Zuschauer waren nur schwer zu beruhigen.

In Durchgang zwei versuchte Heidelsheim, sich wieder einigermaßen auf das Fußballspielen zu konzentrieren, wurde mit dem 3:0 durch Jonas Haas (52.) aber gleich kalt erwischt, der nach einem zu kurz abgewehrten Freistoß aus dem Hinterhalt traf. Heidelsheim war in einem reinen Kampfspiel fortan zwar bemüht, doch es lief an diesem Tag alles gegen die Sönmez-Truppe, denn nach 76 Minuten nutzte der kurz zuvor eingewechselte Noah Reinle all seine Freiheiten und erhöhte aus spitzem Winkel auf 4:0. Zuvor vergaben Geiger (65.) sowie Paul Vielsack (70.) weitere gute Möglichkeiten für die Platzherren. Erst in den letzten 10 Minuten, als sich die Szenerie auf dem Spielfeld längst wieder beruhigt hatte, fand Heidelsheim wieder in die Partie zurück, doch Maier (81.) scheiterte zunächst nach einer Flanke von Robin Hiller am langen Pfosten an Ersingens Torhüter Yannick Wiedensohler. Auf Zuspiel von Tim Ott schaffte Nick Langer (83.) vom Elfmeterpunkt dann aber doch noch den Treffer zum 1:4 Endstand, es war jedoch nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Der FC 07 Heidelsheim wurde zwar klar benachteiligt und die Fehlentscheidungen aus Hälfte eins waren mit Sicherheit der Knackpunkt für den weiteren Spielverlauf, doch legte der FCH zumindest in manchen Mannschaftsteilen ein katastrophales Zweikampfverhalten an den Tag und diesen Vorwurf müssen sich die Gäste einfach gefallen lassen. Und wenn man gar nicht in die Zweikämpfe kommt oder bereit ist, diese anzunehmen, dann kann man auch kein Spiel gewinnen, das ist im Fußball eben leider so.

Weiter geht es für unsere 1. Mannschaft am kommenden Sonntag, 07.11.2021, 14:30 Uhr mit dem Derbyheimspiel gegen den FC Östringen.

Mannschaftsaufstellung 1. FC Ersingen:

Wiedensohler, M. Fixel, Rück, Haußer (72. N. Reinle), Bechtold-Herzog, Vielsack, Haas (83. Freivogel), Weber, Schöninger (54. Bottazzo), Jany, Geiger (77. Gauß)

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Meinzer, Bacher (36. Ott), Gärtner, Shema, Retzbach, T. Sönmez, Imhof (61. Hiller), S.-T. Sönmez, Maier, Egle (54. N. Langer), G. Qollaku (18. Palma-Meinzer)

Torfolge: 1:0 Dennis Bechtold-Herzog (18.), 2:0 Kevin Geiger (38.), 3:0 Jonas Haas (52.), 4:0 Noah Reinle (76.), 4:1 Nick Langer (83.)

Schiedsrichterin: Evelyn Holtkamp aus Mannheim mit ihren beiden Assistenten Dennis Grießbach und Markus Alexander

Zuschauer: 150