Leistungsgerechtes torloses Unentschieden!

Leistungsgerechtes torloses Unentschieden!

Leistungsgerechtes torloses Unentschieden! FC Nöttingen 2 – FC 07 Heidelsheim 0:0:

Vom schwierigen Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung des Oberligisten FC Nöttingen kehrte der FC 07 Heidelsheim nach der ersten Saisonniederlage letzte Woche zuhause gegen den VfB Bretten mit einem letztendlich leistungsgerechten torlosen 0:0-Unentschieden und somit zumindest nicht mit leeren Händen zurück nach Hause.

In der Anfangsphase war es ein gegenseitiges Abtasten beider Mannschaften und es dauerte bis zur 15. Minute, ehe zum ersten Mal so etwas wie Torgefahr aufkam. Nach einem verunglückten Schuss (Abpraller) von Philipp Egle gab es Eckball und plötzlich sprang der Ball Michael Gärtner irgendwie vor die Füße, der diesen jedoch freistehend aus fünf Metern über den Querbalken beförderte. Mit zunehmender Spieldauer bekam das junge und spielstarke Gastgeberteam auf dem klitschigen Rasen etwas Übergewicht und vor allem über die Außenpositionen wurde es immer wieder gefährlich. In der 29. Minute köpfte der spielende Nöttinger Co-Trainer Alex Hoffmann nach einem Freistoß nur knapp über das Tor, ehe auf der gegenüberliegenden Seite Jannik Imhof (33.) mit einem Gewaltschuss an FCN-Keeper Max Lud scheiterte, nachdem er sich zuvor wunderschön durchgetankt hatte. Nach einem Konter über Tim Ott und Egle und dessen flacher Hereingabe verfehlte im Zentrum Robin Hiller (37.) ebenfalls nur knapp, so dass es mit dem torlosen Remis in die Kabinen ging. Beide Kontrahenten waren in der ersten Halbzeit taktisch klug eingestellt und gingen äußerst diszipliniert zu Werke.

Ausgeglichen war auch wiederum der Beginn des 2. Spielabschnitts, in der Driton Shema nach einem feinen Gassenball von Egle (48.) die erste Möglichkeit vergab. Keine größeren Probleme hatte FCH-Torhüter Luca Meinzer in der 55. Minute nach einem Schuss von Henrik Bediako. Mit zunehmender Spieldauer bekam Nöttingen dann jedoch wieder ein leichtes optisches Übergewicht, ohne allerdings daraus Kapital schlagen können, denn klare Torchancen blieben bis zum Schlusspfiff Mangelware. Heidelsheims Abwehrverbund stand aber auch recht sicher, ließ nur wenig zu (meist waren es nur Distanzschüsse) und nach vorne blieb die Truppe um Trainer Ceyhan Sönmez nie ungefährlich und versuchte immer wieder vereinzelte Nadelstiche zu setzen.

Letztendlich verdienten sich die personell weiterhin gebeutelten Heidelsheimer diesen einen Punkt redlich, mit dem sich sicherlich wohl auch sehr gut leben lässt, denn die Einheimischen hatten über weite Strecken schon mehr vom Spiel.

Mannschaftsaufstellung FC Nöttingen 2:

Lud, Specht (60. Störer/78. M. Hecht-Zirpel)), Hoffmann, Schönthaler, Bozdag (64. Wiesner), Bediako (80. Celikcakmak), Bischoff, Klaus, L. Hecht-Zirpel, Sollorz, Köninger

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Meinzer, Ott (85. G. Qollaku), Gärtner, Shema, T. Sönmez, Imhof (76. Yurdakul), Hiller, S.-T. Sönmez, Maier, Egle (61. E. Qollaku), Palma-Meinzer

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Christian Schnurr aus Hügelsheim mit seinen beiden Assistenten Elia Mix und Andreas Rothenberger

Zuschauer: 75