Leistungsgerechtes torloses Unentschieden!

Leistungsgerechtes torloses Unentschieden!

Leistungsgerechtes torloses Unentschieden! FC 07 Heidelsheim – VfB 05 Knielingen 0:0:

Nach der 1:2-Derbyniederlage am vergangenen Wochenende beim SV Kickers Büchig kam der ersatzgeschwächte FC 07 Heidelsheim auch im Heimspiel gegen den VfB 05 Knielingen leider nicht über ein torloses 0:0 Unentschieden hinaus. Das Ergebnis entsprach unterm Strich den gezeigten Leistungen beider Mannschaften. Irgendwie hatte diese Begegnung aber auch gar keinen Sieger verdient gehabt, obwohl die Gäste über die gesamte Spielzeit das etwas bessere und aktivere Team waren.

Die erste Möglichkeit hatte Heidelsheims Philipp Egle, der in der 12. Minute den Ball aus 18 Metern nur haarscharf über das Tordreieck schlenzte. Danach rückte aber Heidelsheims aufmerksamer Torhüter Luca Meinzer immer mehr in den Mittelpunkt, der seine Mannschaft gleich mehrfach vor einem durchaus möglichen Rückstand bewahrte. Erst rettete er in der 16. Minute gegen Furkan Genc und den anschließenden Nachschuss von Mergim Kurtolli gleich zweimal ganz hervorragend und in der 23. Minute zeigte er einen sensationellen Reflex nach David Püttings Kopfball aus vier Metern, nachdem Metin Altintop wunderschön hereingeflankt hatte. In der 37 Minute war es dann Metin Altintop selbst, der mit einem gefühlvollen 22m-Freistoß wunderschön über die Mauer gehoben lediglich die Oberkante der Latte traf. Dies waren die Höhepunkte aus Durchgang eins in einer sonst ausgeglichenen Partie, deren Geschehen sich meist im Mittelfeld abspielte, wo sich beide Kontrahenten zumeist neutralisierten.

Im 2. Durchgang kamen die Gastgeber dann etwas besser ins Spiel und nach 54. Minute lenkte Gästekeeper Patrick Schanz einen Schuss von Michael Gärtner nahe der Strafraumgrenze mit einer Faust gegen die Oberkante des Querbalkens. Schanz war auch zwei Minuten später wiederum gegen Gärtner zur Stelle, nachdem er zuvor einen Freistoß von außen durch FCH-Kapitän Dirk Maier nicht festhalten konnte. Richtig blöd und überflüssig war dann die gelb-rote Karte für Heidelsheims Enis Qollaku wegen unsportlichen Verhaltens (70.), der im ersten Durchgang bereits wegen Foulspiels verwarnt wurde und nun nach einem weiteren Foul sich vor den Ball stellte, so dass der Freistoß nicht schnell ausgeführt werden konnte. Die Karlsruher bliesen fortan in Überzahl zu einer Art Schlussoffensive, doch mehr als ein ansatzloser 23m-Lattenkracher des eingewechselten Agit Basibüyük (72.) sollte dabei nicht herausspringen. Die Gastgeber verteidigten mit Mann und Maus und schlugen nur noch die Bälle unkontrolliert hinten raus. Fast wäre jedoch Egle neun Minuten vor Spielende das dreckige 1:0 gelungen, aber ihm versagten aus spitzem Winkel die Nerven, nachdem Tolga Sönmez gekonnt durchgesteckt hatte. Ein Heidelsheimer Sieg wäre ehrlich gesagt aber auch des Guten zu viel und nicht verdient gewesen.

Die Einheimischen mussten sich also an diesem Tag mit dem Unentschieden zufriedengeben, können mit dem einen Punkt jedoch sicherlich ganz gut leben. Denn die Zwischenbilanz nach elf gespielten Begegnungen kann sich mit bisher 20 Punkten auf der Habenseite mehr sehen lassen, wenn man überlegt, wo die Heidelsheimer in den beiden zurückliegenden Spielzeiten standen. Noch sind fünf Spiele in der Vorrunde zu absolvieren, doch haben die Heidelsheimer jetzt schon ihre anvisierte Punktezahl von 20 nach der Vorrunde erreicht. Alles Weitere sind jetzt Bonuspunkte, die man aber sehr gerne mitnimmt.

Weiter geht es für die Truppe um Cheftrainer Ceyhan Sönmez am kommenden Sonntag, 31. Oktober 2021, 14:30 Uhr mit dem schweren Auswärtsspiel beim 1. FC Ersingen.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Meinzer, Gärtner, Shema, Retzbach (73. Palma-Meinzer), T. Sönmez (82. N. Langer), E. Qollaku, Imhof, S.-T. Sönmez, Maier, Egle (87. Bacher), G. Qollaku

Mannschaftsaufstellung VfB 05 Knielingen:

Schanz, Kraut, M. Altintop, Kosic, Prütting, Kurtolli (82. Baumhackl), Kamara, Kokott, Hübner (60. Basibüyük), Genc (74. Bauer), Wolf (87. M.-C. Altintop)

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Tim Diepold von der SRVgg. Mannheim mit seinen beiden Assistenten Arthur Mounchili Njoya und Hermann Joel Ndongoung

Zuschauer: 130