Punkteteilung im Nachholspiel des 9. Spieltags!

Punkteteilung im Nachholspiel des 9. Spieltags!

Punkteteilung im Nachholspiel des 9. Spieltags! 1. FC Ispringen – FC 07 Heidelsheim 2:2 (1:2):

Im letzten Nachholspiel des 9. Spieltags der Landesliga Mittelbaden, bei dem das Heimrecht getauscht wurde, gab es zwischen dem Tabellenzehnten 1. FC Ispringen, der zuletzt beim Aufsteiger und Tabellenführer ASV Durlach mit 0:7 heftig unter die Räder gekommen war und dem Tabellenzwölften FC 07 Heidelsheim, der am vergangenen Sonntag überraschend zuhause mit 0:1 gegen den Verbandsligaabsteiger SpVgg. Durlach-Aue federn hat lassen müssen, ein unterm Strich gerechtes 2:2 (1:2)-Unentschieden. Doch dieses Remis hilft keinem der beiden Kontrahenten nicht wirklich und vor allem die Gäste konnten den Abstand an die gefährdeten Regionen der Tabelle nicht vergrößern.

Heidelsheims Trainer hatte für das Flutlichtspiel auf Kunstrasen kräftig am Personalkarussell gedreht und seine Anfangsformation gegenüber der Niederlage gegen Durlach-Aue gleich auf sechs Positionen verändert. Aber auch bei den Gastgebern gab es personelle Veränderungen. So stand überrschend der etatmäßige Feldspieler Jeremy Westphalen im Tor und unter anderem war auch der junge Goalgetter Niklas Hinsa nicht im Aufgebot zu finden. Die Wechsel bei den Heidelsheimern schienen zunächst zu fruchten, denn sie waren in der ersten halben Stunde klar tonangebend und die Platzherren kamen kaum zur Entfaltung. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass die Gäste bereits nach 16 Minuten durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung gehen konnten. In der 13. Minute war es der nach seiner zweiwöchigen Sperre wieder spielberechtigte Innenverteidiger Michael Gärtner, der einen weitgezogenen Freistoß von habölrechts zum 0:1 einköpfte und keine drei Minuten später eine ähnliche Situation, nur dieses Mal verwertete Innenverteidiger Mario Milli per Kopf eine Freistoßflanke von der anderen Seite zum 0:2. Doch anstatt weiter zu machen schlichen sich fortan leider viel zu viele einfache vermeidbare individuelle Fehler bei den Heidelsheimern ein und irgendwie kam es auch Dank Bruder Leichtsinn zu einem Bruch. Man gab das Spiel unverständlicherweise völlig aus der Hand und so kamen die Gastgeber nach einem Eckball durch den erfahrenen Spielertrainer Michael Cycon (27.) zum 1:2 Anschlusstreffer. Mit diesem aus Gästesicht noch erfreulichen Zwischenergebnis wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Die wenigen Zuschauer sahen auch in den zweiten 45 Minuten zunächst ein unverändertes Bild. Ispringen blieb überlegen und kam bereits in der 56. Minute durch Angreifer Francesco Di Paolo zum 2:2 Ausgleich. Erst einige Wechsel auf FCH-Seite sorgten wieder für etwas Ordnung und dafür, dass die Sönmez-Truppe in der Folgezeit das Spielgeschehen wieder einigermaßen ausgeglichen gestalten konnte, doch sollten Torchancen in der restlichen noch verbleibenden Spielzeit hüben wie drüben Mangelware bleiben. Es hatte schon früh so den Anschein, als würden sich beide Mannschaften mit dem einen Punkt zufriedengeben.

Besonders aber für den FC 07 Heidelsheim war das Endergebnis letztendlich etwas enttäuschend, denn man hatte den Gegner in den erste 27 Minuten völlig im Griff und führte auch zu Recht mit 2:0. Danach schlichen sich jedoch wieder viele Leichtsinnsfehler ein, die Zweikämpfe wurden nicht mehr richtig angenommen und man war auch nicht mehr richtig bei seinen Gegenspielern, was Ispringen gnadenlos ausnutzte. Die Einheimischen wurden aber auch förmlich zum Toreschießen eingeladen und dies gilt es in den noch anstehenden Begegnungen bis zur Winterpause tunlichst zu verbessern.

Am kommenden Sonntag steht nun das mit reichlich Spannung erwartete Derby beim Aufsteiger FC Flehingen an und hier sollte gegen einen direkten Kontrahenten dringend ein Auswärtssieg her, um nicht noch weiter unten rein in der Tabelle zu rutschen.

Mannschaftsaufstellung 1. FC Ispringen:

Westphalen, Scarafilo, Mironow (89. Hamudi), Löwen, Sokoli, Cycon, Grau (55. Yelkenkayalar), Schatz, Unger, Krause, Di Paolo (84. Horn)

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Meinzer, Böhm, Gärtner, Mayer, Ott (64. Hiller), T. Sönmez, S.-T. Sönmez, Knopf (84. Al-Mouctar), Bayrak (68. Shema), Milli, Slade (57. Oral)

Torfolge: 0:1 Michael Gärtner (13.), 0:2 Mario Milli (16.), 1:2 Michael Cycon (27.), 2:2 Francesco Di Paolo

Schiedsrichter: Liam Kastner von der SRVgg. Karlsruhe mit seinen beiden Assistenten Philip Dickemann und David Vogel

Zuschauer: 85