Saisonauftakt geglückt!

Saisonauftakt geglückt!

Saisonauftakt geglückt! FC 07 Heidelsheim – TuS Bilfingen 3:1 (1:0):

Der Saisonauftakt in die neue Landesligasaison Mittelbaden 2021/22 ist für den Fußball-Landesligisten FC 07 Heidelsheim geglückt, denn dieser kam im ersten Punktspiel nach einer gefühlt ewig langen Corona-Pause im heimischen Kraichgaustadion zu einem unerwarteten 3:1 (1:0)-Erfolg gegen den leicht favorisierten TuS Bilfingen. Unerwartet deshalb, weil FC-Trainer Ceyhan Sönmez gleich auf zahlreiche verletzte Spieler und „Urlauber“ verzichten musste. Doch die Jung’s, die aus der 2. Mannschaft aufrückten, machten ihre Sache, um es vorwegzunehmen richtig gut. Dennis Rommel spielte 90 Minuten solide durch und Alexander Wolf musste bereits nach 11 Minuten für unseren leider verletzen Youngster Fabian Bacher auf’s Spielfeld.

Nach einer kurzen anfänglichen Abtastphase nahmen die Gäste bei großer Hitze das Heft zusehends in die Hand und zeigten die reifere Spielanlage, ohne allerdings zu klareren Torchancen zu kommen. Es dauerte bis zur 21. Minute, ehe der ehemalige Heidelsheimer Mete Yüksel mit einem Schuss FC-Torhüter Luca Meinzer zu einer Glanztat zwang. Es folgte eine Trinkpause, die den Gastgebern anscheinend gut tat, denn danach waren die Gastgeber endlich im Spiel angekommen. Nach einer feinen Einzelleistung fehlte Philipp Egle beim Abschluss (33.) zwar noch die nötige Kraft, doch schon zwei Minuten später war es dann soweit. Ein Zuckergassenball von Rommel erreichte im Sturmzentrum den agilen und auffälligen Robin Hiller, der nach einer blitzschnellen Drehung den Ball mit dem rechten Außenrist über den herauseilenden TuS-Keeper Lucas Gehrum hinweg zur vielumjubelten 1:0 Führung ins Netz beförderte. Es lief bereits die Nachspielzeit, als Egle auf Zuspiel von Hiller nur das Außennetz traf und praktisch mit dem Pausenpfiff fand ein Treffer von Egle wegen Abseitsstellung zu Recht keine Anerkennung.

Beide Kontrahenten kamen unverändert aus der Kabine und Heidelsheim hatte weiterhin die besseren Möglichkeiten. Einen mit viel Effet Richtung Tor getretenen Freistoß von FC-Kapitän Dirk Maier wurde von einem Bilfinger Abwehrspieler mit dem Kopf verlängert, doch Jannik Imhof war anscheinend so überrascht über seine plötzlichen ungewollten Freiheiten, dass er die Kugel frei vor dem Tor nicht richtig traf (49.), ehe keine 60 Sekunden später Tolga Sönmez aus dem Hinterhalt in Rücklage über das Tor zielte. Von Bilfingen kam zu diesem Zeitpunkt fast nichts mehr und es hatte so den Anschein, als würden die Gäste zu früh zu viel riskieren, denn hinten waren sie mehrmals offen wie ein Scheunentor. So war es auch nicht verwunderlich, dass Egle in der 56. Minute nach einem doppelten Doppelpass mit Driton Shema mühelos aus kurzer Entfernung auf 2:0 erhöhte. Und es sollte noch besser kommen, denn nach 63 Minuten erhöhte Maier per Foulelfmeter sogar auf 3:0. Der zur Halbzeit eingewechselte Samuel Königsfeld hatte im Strafraum Hiller zu Fall gebracht und Maier schickte Gehrum in die falsche Ecke. Königsfeld war über die Entscheidung anscheinend so aufgebracht, dass er sich bei Schiedsrichter Florian Uhl beschwerte, der ihn mit gelb-rot nach nur 18 Minuten Spielzeit und somit einem kurzen Arbeitstag vorzeitig unter die Dusche schickte, nachdem er für sein elfmeterwürdiges Foul zuvor bereits gelb gesehen hatte. Leider ließ in der FCH-Defensive fortan im Gefühl des sicheren Vorsprungs etwas die Konzentration nach, so dass die Pforzheimer trotz Unterzahl noch einmal alles in die Waagschale warfen. Torjäger Oguzhan Celebi (69.) traf aus spitzem Winkel zwar zunächst nur den Innenpfosten, ehe er drei Minuten später mit einem Handelfmeter Meinzer verlud und auf 3:1 verkürzen konnte. Danach hatten die Einheimischen aber keine brenzlichen Situationen mehr zu überstehen, denn die Gäste hatten vorne im Angriff keine Durchschlagskraft mehr. Heidelsheim hätte in der Schlussphase sogar noch erhöhen können, aber Shema (82.) und der eingewechselte Tim Ott (90.) verfehlten nach Kontern gegen eine weit aufgerückte Gästeabwehr nur um Zentimeter den durchaus möglichen 4. Treffer.

Letztendlich war man auf Gastgeberseite aber auch mit dem 3:1 Sieg zufrieden, den man einer geschlossenen Mannschaftsleistung und disziplinierten Vorstellung zu verdanken hat. Jung’s, es hat einfach Spaß gemacht zuzuschauen und so darf es gerne weitergehen. Schon am kommenden Mittwoch, 18. August, 18:15 Uhr geht es mit einer englischen Woche weiter beim FC Neureut.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Meinzer, Bacher (11. Wolf), Rommel, Shema, T. Sönmez (89. Palma-Meinzer), Imhof, Hiller (70. Ott), S.-T. Sönmez, Maier, Egle (80. E. Qollaku), Aksu

Mannschaftsaufstellung TuS Bilfingen:

Gehrum, Hansch, Stimpfig, Tchanzu Yappi (46. Königsfeld), Schneider, Neziraj (32. Pfeil), Yüksel (86. Jung), Cumur, Batmaz (84. Aspecada), Celebi, Haidour

Torfolge: 1:0 Robin Hiller (35.), 2:0 Philipp Egle (56.), 3:0 Dirk Maier (63., Foulelfmeter), 3:1 Oguzhan Celebi (72., Handelfmeter)

Schiedsrichter: Florian Uhl aus Mannheim mit seinen beiden Assistenten Matthias Seitz und Dustin Franiak

Zuschauer: 110