Schiedsrichter-Fehlentscheidung leitet unglücklich Niederlage im Spitzenspiel ein!

Schiedsrichter-Fehlentscheidung leitet unglücklich Niederlage im Spitzenspiel ein!

Schiedsrichter-Fehlentscheidung leitet unglücklich Niederlage im Spitzenspiel ein! Spvgg. 1920 Oberhausen – FC 07 Heidelsheim II 1:0 (1:0):

Im Spitzenspiel der Kreisklasse A Bruchsal zwischen dem Tabellenvierten und dem Dritten musste sich der FC 07 Heidelsheim II letztendlich extrem unglücklich in Oberhausen geschlagen geben. Ein gutes und insgesamt ausgeglichenes Spiel der beiden Tabellennachbarn wurde letztendlich durch eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters in der 37. Minute entschieden, ohne die das Spiel wohl auf ein leistungsgerechtes torloses Unentschieden hinausgelaufen wäre.

Die Gastgeber begannen mutig und setzten die Heidelsheimer Defensive früh unter Druck. Mit ihren körperlich robusten und schnellen Offensivspielern schafften es die Oberhausener immer wieder, insbesondere über die Flügel durchzudringen, ohne sich jedoch nennenswerte Torchancen herauszuspielen. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Gäste die Partie dann aber immer besser in den Griff und man schaffte es, die Gastgeber weitestgehend vom eigenen Tor fern zu halten und auch hin und wieder nach vorne besser ins Spiel zu kommen. Torchancen blieben jedoch Mangelware und so war es ein Schuss von Dennis Rommel nach einer kurz ausgeführten Ecke von Andreas Zesinger, der die beste Gästechance der ersten Halbzeit bedeutete.

Die Begegnung war zunehmend verflacht, als es zur spielentscheidenden Szene kam. Nach einer Ecke für Oberhausen konnte der Heidelsheimer Defensivverbund nicht entscheidend klären und der Ball spritzte in den Fünfmeterraum vor die Beine eines Oberhausener Angreifers. Der abermals gut aufgelegte Gästetorhüter Philipp Brenz hatte jedoch aufgepasst und schnappte dem herannahenden Stürmer den Ball mustergültig von den Füßen. Zum Entsetzen der Gäste und auch zur großen Überraschung aller sonstigen Beteiligten ertönte jedoch nach dieser tollen Aktion des FCH-Torhüters ein Pfiff des Schiedsrichters, der auf den Elfmeterpunkt zeigte. Eine Entscheidung, die nicht mal als „zweifelhaft“, sondern lediglich als „krasser Fehler“ bezeichnet werden muss. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pascal Adler problemlos und so ging es mit einer nicht ganz unverdienten, aber dennoch glücklichen 1:0-Heimführung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit nahm Heidelsheim dann das Heft in die Hand und spielte immer wieder gefällig nach vorne. Besonders über den rechten Flügel könnte man sich immer wieder gut durchspielen und kam zu der ein oder anderen Chance, jedoch war immer ein Bein der stark aufspielenden Oberhausener Defensive dazwischen. Die Hausherren blieben zwar immer durch ihre schnellen Konterspieler gefährlich, kamen allerdings zu keiner echten Tormöglichkeit mehr in der zweiten Halbzeit.

So endete das Spiel letztendlich unglücklich mit 1:0 und den einzigen Vorwurf, den man sich machen kann ist, dass man einmal mehr nach vorne etwas zu ungefährlich war und es nicht schaffte, ein Tor zu erzielen. Einsatz und Laufbereitschaft waren über 90 Minuten allerdings überzeugend und die Niederlage ist sicherlich kein Beinbruch in der noch jungen Saison. Am kommenden Sonntag gilt es nun wieder in die Erfolgsspur zu kommen, wenn man zuhause den SV 62 Bruchsal empfängt.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Brenz, F. Bacher (86. T. Rummel), Wolf, Riffel, Baumeister (71. T. Zimmermann), Rommel (61. Köhler), B. Rummel (39. Mehr), Zesinger, Kimmich, N. Langer, Maier

Torfolge: 1:0 Pascal Adler (37., Foulelfmeter)