Erleichterung auf FCH-Seite nach wichtigem Heimdreier!

Erleichterung auf FCH-Seite nach wichtigem Heimdreier!

Erleichterung auf FCH-Seite nach wichtigem Heimdreier! FC 07 Heidelsheim – 1. FC Ersingen 2:1 (1:0):

Der FC 07 Heidelsheim kann doch noch gewinnen! Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen in Folge war die Abstiegszone plötzlich verdächtig nahe und da kam der unterm Strich verdiente 2:1 (1:0)-Heimerfolg gegen den letztjährigen Tabellenzweiten 1. FC Ersingen Samstagnachmittags parallel zur Fußball-Bundesliga natürlich gerade zur rechten Zeit. Nun gilt es aber, diesen Sieg im nächsten Auswärtsspiel an Allerheiligen beim Tabellenschlusslicht 1. FC 08 Birkenfeld unbedingt zu bestätigen, um noch weiter ans Tabellenmittelfeld heranzurücken.

Gegen die unbequem zu bespielenden Ersinger begannen die Heidelsheimer recht mutig, konzentriert und couragiert und man sah von der ersten Minute an, dass sich die Gastgeber viel vorgenommen hatten. Von einer Verunsicherung war nichts zu spüren und bereits in der 10. Minute schaffte Sturmführer Mohamed Al-Mouctar die frühe Führung, die sichtlich Sicherheit brachte. Nach einem weiten Ball aus dem Halbfeld von Yannick Peter Knopf konnte Al-Mouctar von außen Fahrt aufnehmen und schob unter Ersingens Torhüter Dustin Dusan Ajder hindurch, der wohl besser in seinem Kasten geblieben wäre als heraus zu laufen, zum vielumjubelten 1:0 ein. Auch in der Folgezeit hatten die Platzherren, die in der Rückwärtsbewegung mit einer Fünferabwehrkette und nach vorne mit zwei offensiven Außen agierten, alles fest im Griff, verpassten allerdings bis zur Halbzeit eine durchaus höhere Führung. Nach einer gelungenen Aktion im Strafraum hob Tim Ott (24.), der wenig später verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, das Spielgerät über den Querbalken und nach etwas mehr als einer halben Stunde scheiterte zunächst David Böhm und dann im Nachsetzen Knopf, ehe nach 39 Minuten ein Heber von Al-Mouctar, der im Tor landete, zu Recht wegen Abseits nicht anerkannt wurde. Von den Gästen war im ersten Durchgang in der Offensive praktisch so gut wie nichts zu sehen und es dauerte bin in die Nachspielzeit, ehe Kevin Geiger die einzige nennenswerte Chance hatte; er verpasste aus spitzem Winkel den langen Pfosten jedoch knapp.

Zu Beginn des 2. Durchgangs waren die Spielanteile hüben wie drüben zunächst verteilt und nach 52 Minuten verpasste Knopf die Möglichkeit zum 2:0, als er von außen nach innen ziehen konnte, dann aber noch leicht abgefälscht das Ziel nur um Zentmeter verfehlte. Wesentlich besser machte es nach 68 Minuten erneut Al-Mouctar, der alleine vor dem Tor überlegt die Kugel zum 2:0 an Ajder vorbeispitzelte. Vorausgegangen war ein unglücklicher Klärungsversuch der Gäste, als der Ball vom Rücken eines Ersingers eher unfreiwillig bei Doppelpacker Al-Mouctar landete. Wie aus dem Nichts heraus fiel dann aber schon wenig später in der 73. Minute der Anschlusstreffer durch Noah Reinle. Nach einem Pass in die Schnittstelle der Abwehrkette umkurvte er noch FCH-Keeper Luca Meinzer und schob ohne Mühe flach zum 2:1 ein. Es wurde also unnötigerweise nochmals spannend und keine 180 Sekunde später traf Nico Meissenburg mit einem Heber von der Strafraumgrenze nur den Pfosten und von Meinzers Hand trudelte der Ball zum Glück Zentimeter neben dem Pfosten über die Torauslinie zum Eckball. Mit dieser Aktion hatte Ersingen allerdings sein Pulver auch schon wieder verschossen und der wegen einer Verletzung erst spät eingewechselte eigentliche FCH-Kapitän Maurice Mayer hätte sechs Minuten vor Ende der regulären Spielzeit eigentlich den Deckel draufmachen müssen, doch ihm versagten aus aussichtsreicher Position mit einem schwachen Schuss, die zur Rückgabe wurde, die Nerven. Was sich dann allerdings in der fünfminütigen Nachspielzeit abspielte, bedarf normalerweise keines Kommentars. Die Gäste warfen noch einmal alles nach vorne und die Einheimischen hatten gleich vier hundertprozentige Einschussmöglichkeiten durch zweimal Mayer sowie zweimal Resul Oral, die jedoch viel zu fahrlässig vergeben wurden. Wie gut, dass sich der schlampige Umgang mit den Chancen nicht noch rächte, denn es blieb bin zum Schluss gegen eine in der Offensive völlig harmlose Ersinger-Elf beim verdienten 2:1 Heimsieg für die junge Truppe von FCH-Coach Ceyhan Sönmez  die Dank eines gelungenen, beherzten Auftritts und drei weiteren Punkten auf der Habenseite jetzt erst einmal leicht durchatmen kann.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:

Meinzer, Böhm, Gärtner (86. F. Bacher), Shema, Ott (36. Oral), T. Sönmez (74. Bayrak), S.-T. Sönmez, Knopf, Al-Mouctar (76. Mayer), Milli, Esen

Mannschaftsaufstellung 1. FC Ersingen:

Ajder, Spintig-Farr, Rück, Haußer, N. Reinle, Teuscher, Meissenburg (86. Fixel), Bopp, J. Reinle, Gauß (74. Frey), Geiger

Torfolge: 1:0 Mohamed Al-Mouctar (10.), 2:0 Mohamed Al-Mouctar (68.), 2:1 Noah Reinle (73.)

Schiedsrichter: Erdem Keciyokusu von der SRVgg. Mannheim mit seinen beiden Assistenten Murat Yalcin und Ekrem Dogan Ayyildiz

Zuschauer: 100