Deutlicher Heimsieg nach Leistungssteigerung in Durchgang zwei!

Deutlicher Heimsieg nach Leistungssteigerung in Durchgang zwei!

Deutlicher Heimsieg nach Leistungssteigerung in Durchgang zwei! FC 07 Heidelsheim 2 – SV Zeutern 4:1 (0:0):

Den vierten Sieg im fünften Spiel konnte die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim mit einem 4:1 (0:0) gegen den SV Zeutern feiern und dadurch den 3. Tabellenplatz deutlich untermauern.

Bis zur Halbzeit sah es allerdings noch nicht nach einem solch klare Sieg aus, denn bis dahin verdienten sich die Gäste das torlose Unentschieden redlich. Zeutern hatte sogar die besseren Möglichkeiten, Heidelsheim allerdings einen gut aufgelegten und umsichtigen Philipp Brenz zwischen den Pfosten. Unter anderem entschärfte er in der 19. Minute einen Distanzschuss von Timo Lanz, ehe er in der 36. Minute einen 22m-Flachschuss von Driton Uka aus gerade noch so um den Pfosten zur Ecke klären konnte. Auch bei einem Kopfball von Kai Michenfelder Sekunden vor dem Pausenpfiff war der FCH-Torhüter zur Stelle. Heidelsheim fand in den ersten 45 Minuten nur mühsam in die Partie und die einzige nennenswerte Torchance vergab Nick Langer aus der Drehung in der 26. Minute nach einem feinen Gassenball von Dennis Gül.

Auch die Anfangsphase des 2. Durchgangs ging an die Gäste und in der 59. Minute tauchte Brenz einen 23m-Freistoß von Uka artistisch aus dem Torwinkel. Danach hatte Zeutern jedoch sein Pulver verschossen, denn fortan spielten nur noch die Gastgeber und binnen drei Minuten war die Partie praktisch entschieden. In der 63. Minute setzte sich Nick Langer über links durch und seine präzise flache Hereingabe musste Mannschaftskapitän Pascal Baumeister nur noch über die Linie drücken, ehe keine 60 Sekunden später der bereits kurz vor der Halbzeit für den verletzten Routinier Dirk Maier eingewechselte Elias Mehr mit einem 20m-Aufsetzter neben den Pfosten auf 2:0 erhöhte. Und wiederum keine 100 Sekunden später war es Andreas Zesinger, der mit einem 18m-Schlenzer ins lange Toreck das Ergebnis auf 3:0 schraubte. Der ebenfalls eingewechselte Marco Köhler hätte in der 75. Minute das 4:0 auf dem Schlappen, welches dann Alexander Wolf kurz vor Ende der regulären Spielzeit erzielte. Vorbereiter war wiederum der quirlige und kaum in den Griff zu bekommende Mehr, der nach einem energischen Antritt über links Wolf bediente und dieser konnte aus zwei Metern locker und ungehindert einschieben. Mit Beginn der Nachspielzeit scheiterte auf der gegenüberliegenden Seite Michenfelder mit einem Heber nur am Pfosten, ehe Robin Haugk praktisch mit dem Schlusspfiff doch noch der Ehrentreffer zum 4:1 Endstand gelang, den sich die Gäste, wenn man einmal das gesamte Spiel betrachtet, irgendwie aber auch redlich verdienten, nachdem Brenz bereits in der 87. Minute einen weiteren Uka-Freistoß mit Bravour meisterte.

Heidelsheim tat sich lange Zeit sehr schwer, doch spätestens nach dem 1:0 war der Knoten geplatzt und es lief fast von ganz alleine. Dies war praktisch wie eine Art Initialzündung und mit dem Sieg machte unsere 2. Mannschaft ihrem unter der Woche am Hüftgelenk operierten Trainer Matthias Barth sicherlich die größte Freude.

Im anstehenden Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn aus Oberhausen gilt es nun aber nahtlos an die Leistung aus der 2. Halbzeit gegen Zeutern anzuknüpfen. Das Spiel findet parallel zu dem der 1. Mannschaft statt.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:

Brenz, F. Bacher, Wolf, Baumeister, Maier (43. Mehr), T. Rummel (62. Schlindwein), Brüstle, Zesinger (70. Köhler), Gül, Kimmich, N. Langer (78. Huber)

Torfolge: 1:0 Pascal Baumeister (63.), 2:0 Elias Mehr (64.), 3:0 Andreas Zesinger (66.), 4:0 Alexander Wolf (89.), 4:1 Robin Haugk (90.+1)